Suche
Foto: regionen.NRW
Trafen sich zur Klausurtagung: (v. l.) Bodo Middeldorf - Zukunftsagentur Rheinisches Revier, Sebastian Borgert - Geschäftsstelle regionen.NRW, Ulla Thönnissen - Zweckverband Aachen, Björn Böker - OstWestfalenLippe GmbH, Klaus Ehling - Münsterland e.V., Paul Stertz - Regionalmanagement Düsseldorf – Kreis Mettmann, Dr. Reimar Molitor - Region Köln/Bonn e.V., Markus Schlüter - Regionalverband Ruhr

regionen.NRW legen Strategie für 2024 fest

Frühjahrsempfang am 27. Februar im Landtag

Seit mehr als zehn Jahren vernetzen sich die Regionen in NRW unter dem Slogan „regionen.NRW. Starke Regionen. Starkes Land“ miteinander und entwickeln gemeinsame Konzepte, Strategien und Projekte. Um den Herausforderungen des Landes auch zukünftig gemeinsam begegnen zu können, kamen die Geschäftsführungen und Vorstände jetzt in Münster zu einer Klausurtagung zusammen und legten die Jahresstrategie des Verbundes fest.

Dabei ging es unter anderem um die Planung für den diesjährigen Frühjahrsempfang der Regionen. Dieser findet am 27. Februar (Dienstag) im Landtag in Düsseldorf statt und steht unter dem Motto „Die Regionen und die Umsetzung des Europäischen Grünen Deals“. Die Keynote hält der Direktor der Generaldirektion Klimaschutz der Europäischen Kommission, Kurt Vandenberghe.

Außerdem sprachen die Vertreterinnen und Vertreter der NRW-Regionen über die zukünftige engere Zusammenarbeit mit der EU-Kommission in Brüssel in Form von Austauschtreffen sowie die Positionierung zur Zukunft der Kohäsionspolitik. Daneben sind in diesem Jahr Workshops in den einzelnen Regionen zu verschiedenen Themen geplant. Auch das Sommerfest am 4. Juni in der NRW-Landesvertretung in Berlin wird der Verbund wieder mit einem Stand mitgestalten. Daneben wird es Austauschtreffen mit den verschiedenen Landesgesellschaften geben, um auch zukünftig eng zu kooperieren.

Dabei durfte auch ein Rückblick auf das Jubiläumsjahr 2023 nicht fehlen, in dem der Verbund sein zehnjähriges Bestehen feierte. In diesem Zuge wurde die Zusammenarbeit mit der EU-Kommission und der Landesregierung deutlich verstärkt und viele erfolgreiche Pvrojekte umgesetzt. Diese Kooperationen sollen noch intensiviert werden und die effektive Arbeit des Verbundes soll dadurch noch sichtbarer gemacht werden.

Weitere Informationen

Der Verbund regionen.NRW besteht seit 2013. Er stärkt die Zusammenarbeit der Regionen untereinander und festigt die strategische Kooperation mit der Landesregierung. Der Verbund umfasst die Zukunftsagentur Rheinisches Revier sowie die neun regionalen Managementorganisationen: Region Aachen Zweckverband, Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, Regionalmanagement Düsseldorf – Kreis Mettmann, Region Köln/ Bonn e.V., Münsterland e.V., Standort Niederrhein GmbH, OstWestfalenLippe GmbH, Regionalverband Ruhr und Südwestfalen Agentur GmbH. Die Geschäftsstelle ist beim Münsterland e.V. angesiedelt.

 

Weitere News

Mobilitätsstrategie für Südwestfalen vorgestellt

NRW-Verkehrsminister Oliver Krischer zu Gast – Wichtige Themen festgelegt und konkrete Projekte geplant – Regionale Arbeitsteilung Südwestfalen hat eine Mobilitätsstrategie! Der Entwurf wurde im vergangenen