Suche
Foto: Südwestfalen Agentur
Teilnehmer:innen im digitalen Raum: Die gesamte REGIONALE-Familie wurde eingeladen, um sich in guter Atmosphäre näher kennen zu lernen und ihre Expertise und Erfahrungen untereinander zu teilen.

Gemeinsam mehr erreichen – Projektakteure der REGIONALE 2025 treffen sich

Kennenlernen, austauschen, voneinander lernen – In entspannter Atmosphäre kamen Projektmacher:innen aus ganz Südwestfalen zusammen

Rund 80 ausgezeichnete Projekte sind Teil der REGIONALE 2025 in Südwestfalen und tragen dazu bei, die Region Südwestfalen ein Stück zukunftsfähiger zu machen. Nun wurde erstmals die gesamte REGIONALE-Familie eingeladen, um sich in guter Atmosphäre näher kennen zu lernen und ihre Expertise und Erfahrungen untereinander zu teilen. Zusätzlich gab es die Möglichkeit, Fragen und Bedarfe zu formulieren und Hinweise zur Kommunikation mit nach Hause zu nehmen.

Schon vor Beginn des offiziellen Programms standen viele Projektmacher:innen beisammen, stellten sich einander vor und sprachen über aktuelle Herausforderungen und Erfolge ihrer Projekte. Nach einer kurzen Begrüßung in der Strandbad-Bar direkt am Sorpesee gab es eine Einführung zur Kommunikation der REGIONALE 2025, um die Projekte dabei zu unterstützen, sich selbst bürgernah und öffentlichwirksam darzustellen. Sie sind mit ihren Ideen und ihrem Engagement die eigentliche Visitenkarten des REGIONALE-Prozesses.

Beim themenbezogenen „Projekt-Matching“ lernten sich die Vertreter:innen der Projekte kennen. Schnell wurden Gemeinsamkeiten erkannt und Erfahrungen gezielt ausgetauscht. So gab es zum Beispiel eine Gruppe rund um „Orte der Kultur und Begegnung“, „Natur neu erlebbar machen“, oder „Menschen mobil machen“. Die Gespräche gingen dabei von detaillierten Projektbeschreibungen über Vernetzungsmöglichkeiten bis hin zu Hinweisen zu Förderrichtlinien und Erfahrungen zu den jeweiligen Projektfortschritten. So konnten bereits geförderte 3-Sterne-Projekte erklären, wie sie mit Hindernissen umgegangen sind und welche Schritte in ihrem Prozess besonders wichtig waren.

Die Diskussion über Möglichkeiten zur Einbindung der Bevölkerung, Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit oder auch ein Blick auf das Präsentationsjahr 2025 rundeten den informativen, wie auch kollegialen Austausch ab. „Die Projekte der REGIONALE 2025 sind sehr unterschiedlich und die Themen weit gefächert. Trotzdem gibt es an vielen Stellen Gemeinsamkeiten und das Potential, sich gegenseitig zu verstärken,“ erklärt Dr. Stephanie Arens, Leiterin der REGIONALE 2025 bei der Südwestfalen Agentur GmbH. „Die Stimmung vor Ort war gut. Wir werden dieses Format fortsetzen.“

Die REGIONALE 2025 ist ein Strukturprogramm des Landes NRW. Sie wird aus Mitteln der Städtebauförderung des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt.

Weitere News

regionen.NRW legen Strategie für 2024 fest

Frühjahrsempfang am 27. Februar im Landtag Seit mehr als zehn Jahren vernetzen sich die Regionen in NRW unter dem Slogan „regionen.NRW. Starke Regionen. Starkes Land“

Mobilitätsstrategie für Südwestfalen vorgestellt

NRW-Verkehrsminister Oliver Krischer zu Gast – Wichtige Themen festgelegt und konkrete Projekte geplant – Regionale Arbeitsteilung Südwestfalen hat eine Mobilitätsstrategie! Der Entwurf wurde im vergangenen